Download e-book for kindle: Die moderne Großstadt: Soziologische Überlegungen zum by Hans Paul Bahrdt (auth.), Ulfert Herlyn (eds.)

By Hans Paul Bahrdt (auth.), Ulfert Herlyn (eds.)

ISBN-10: 3322933202

ISBN-13: 9783322933201

ISBN-10: 3810021318

ISBN-13: 9783810021311

Show description

Read or Download Die moderne Großstadt: Soziologische Überlegungen zum Städtebau PDF

Best german_10 books

Herbert Bäsch's Jahresabschlußanalyse bei Universalbanken: Grenzen und PDF

Obwohl die lahresabschliisse von Banken - insbesondere die der grofien Univer salbanken -in der deutschen Offentlichkeit alljahrlich besondere Beachtung finden und eine wichtige Informationsgrundlage fiir die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage der Banken darstellen, wird die examine der lahresabschliisse deutscher Universalbanken in der betriebswirtschaftlichen Literatur meist stiefmiitterlich behandelt.

New PDF release: Der Staatsrat im politischen System der DDR (1960 – 1971)

Es ist sicherlich kein Zufall, daB die neue Verfassung der DDR yom 6. April 1968 den Artikel forty eight zum symboltrachtig postierten Zentralar tikel des staatlichen Organisationsgefliges wahlte. Ratte die Weimarer Verfassung mit den gesetzgeberischen Notstandsbefugnissen ihres be ruchtigten Artikel forty eight jenen Sprengsatz in das parlamentarische process eingebaut, mit dessen Rilfe die Prasidialkabinette ermoglicht und die Parlamente aus dem politis chen EntscheidungsprozeB katapultiert wur den, so solI offenkundig Artikel forty eight der DDR-Verfassung demgegenuber unverbruchliche Geltungskraft des Gegenprinzips postulieren: "Die Volks kammer ist das einzige verfassungs- und gesetzgebende Organ in der Deutschen Demokratischen Republik.

Extra info for Die moderne Großstadt: Soziologische Überlegungen zum Städtebau

Sample text

Die von Habermas in den letzten Kapiteln seines Buehes behandelte Frage, ob der Zerfall der btirgerliehen Offentliehkeit den Zerfall jeder Offentliehkeit bedeute, bzw. ob eine unter emanzipatorisehem Aspekt begrtiBenswerte neue Form der Offentliehkeit oder nur eine Pseudooffentliehkeit manipulierender Massenmedien denkbar ist, konnen wir jetzt nieht weiter verfolgen. 2. Der stadtsoziologische Denkansatz Das Erkenntnisinteresse im Hinbliek auf das Verhaltnis von ))Offentliehkeit« und ))Privatheit« war in der ))Modemen GroBstadt« von vomherein weniger anspruehsvoll.

Diese liegen nicht allein in der Schwerfalligkeit vieler Stadtverwaltungen begrtindet, in denen sich - wie in allen Biirokratien herkommlicher Art Teamarbeit, die die Ressortgrenzen iiberschreitet, nur schwer durchsetzen kann. Kommunikationsschwierigkeiten Weniger beachtet werden die Kommunikationsschwierigkeiten, die regelmliBig auftreten, wenn sich Soziologen einerseits und Praktiker des Smdtebaus andererseits - z. B. Architekten, Techniker, Verwaltungsfachleute und Kaufleute - begegnen, um ihre Erkenntnisse und Meinungen auszutauschen.

Diejenigen Personen, welche sich in keinerlei okonomischer Abhangigkeit befinden, die sich durch Herstellung der Offentlichkeit der Staatsgeschafte auch politisch zu emanzipieren vennogen. Die geschichtliche Voraussetzung fUr diesen ProzeB ist die Trennung von Staat und Gesellschaft, d. h. die »Freisetzung« der Gesellschaft im doppelten Sinn: ihre Privatisierung durch Entlassung aus politischen Funktionen, welche der Staatsapparat jetzt monopolisiert, und die Freigabe privater okonomischer Aktivitat durch Abbau stlindischer Schranken.

Download PDF sample

Die moderne Großstadt: Soziologische Überlegungen zum Städtebau by Hans Paul Bahrdt (auth.), Ulfert Herlyn (eds.)


by William
4.2

Rated 4.40 of 5 – based on 18 votes